NEWS - - - NEWS - - -

Der Finalzeitplan 2017 für die Norderstedt Open steht fest und Änderungen bei den Finalregeln im Jugendbereich.

Die Endergebnisse der Qulifikation sind auch noch mal überarbeitet worden.

11. und letzte Wettkampfrunde

BSG Stadtwerke Norderstedt – Schützenverein Ramelsloh       4 : 1

 

Der Finaltag in der Luftgewehr Verbandsliga Hamburg führte zum einem versöhnlichen Abschluss der Liga-Saison für die BSG Stadtwerke Norderstedt. Mit 4 : 1 wurde der starke Aufsteiger Schützenverein Ramelsloh auf der Schießsportanlage am Schierkamp bezwungen. Auch ohne Mannschaftsführerin Anne Marie Schierhorn, die diesmal für ihre anstehenden Klausuren lernen durfte, hatten die Gastgeber wenig Probleme mit ihrem Gegner. Eine prächtig aufgelegte Anna Nielsen, die am Vorabend in Den Haag noch einen hervorragenden 3. Platz bei einem internationalen Wettkampf belegt hatte und erst in der Nacht angereist war, ließ mit starken 392 Ringen der Ramelsloherin Janina Richert mit 380 Ringen keine Chance.

Ohne Anna dafür mit MichelleLogo Schueztenverband Hamburg u Umgebung 100


Am kommenden Sonntag reist die Verbandsliga-Mannschaft der Luftgewehr-Schützen der BSG Stadtwerke Norderstedt ins nördliche Niedersachsen.
Auf der Schießsportanlage des Schützenverein Nenndorf trifft das Werksteam zunächst um 11:45 Uhr auf die Wandsbeker Schützengilde und um 15:45 Uhr auf den gastgebenden Schützenverein Nenndorf.
In beiden Begegnungen geht das Team von Trainer Jürgen Schumacher als Favorit in die Wettkämpfe. Sowohl die Wandsbeker (8.) als auch die Nenndorfer (10.) haben ihre beiden Auftaktbegegnungen verloren. Der verlustpunktfreie Tabellenzweite aus Norderstedt muss am Sonntag auf Anna Nielsen verzichten, die auf Klassenfahrt ist. Für das dänische Nachwuchstalent startet erstmals in der ersten Mannschaft Michelle Adams (17). Der Neuzugang aus Hollenstedt hat sich nach seinen guten Leistungen in der vergangenen Woche in der Landesliga-Begegnung der zweiten Mannschaft (4:1 gegen Schützenverein Neuenfelde II) mit 377 Ringen ausdrücklich dafür empfohlen. Trotzdem sollte das Stadtwerke-Ensemble stark genug sein, um in beiden Partien beide Punkte mit nach Hause zu nehmen und den Platz in der Spitzengruppe eindeutig zu festigen.

 

3./4. Wettkampfrunde

16. November 2014     Schießsportanlage Nenndorf

11.45 Uhr     Wandsbeker Schützengilde - BSG Stadtwerke Norderstedt
15.45 Uhr    Schützenverein Nenndorf - BSG Stadtwerke Norderstedt

Verbandsliga Luftgewehr2014-09-27 stine nielsen

Die Weltranglisten-Achte ist am kommenden Sonntag dabei

Mit einer faustdicken Überraschung endete das Abschlusstrainingslager der Stadtwerke-Schützen auf Fünen. Stine Nielsen, die von ihrem Team im Februar bereits verabschiedet worden ist, steht der Luftgewehr-Mannschaft der BSG Stadtwerke Norderstedt zum Verbandsliga-Auftakt am kommenden Sonntag zur Verfügung.

Da sich der Studienbeginn in den USA auf den Januar 2015 verschoben hat, bleibt sie ihrem Team solange weiterhin erhalten. Trainer Jürgen Schumacher ist von dieser Nachricht selbstverständlich mehr als begeistert. Nielsen hat einen fantastischen Monat mit einem tollen 6. Platz bei der Weltmeisterschaft im spanischen Granada hinter sich, der sie in der Weltrangliste in die Top Ten katapultierte. Auf dem 8. Platz wird die 23jährige Dänin seit dem 1. Oktober geführt. Luftgewehrschießen der Weltklasse ist damit zum Saisonauftakt am kommenden Sonntag auf der Schießsportanlage am Schierkamp schon einmal garantiert.

Thorsten und Anna freuen sich auf ihre neuen AufgabenDas Verbandsliga-Team der BSG Stadtwerke Norderstedt wird auch in der kommenden Saison neben dem Schützenverein Hamwarde als klarer Favorit auf einen Aufstiegsrundenplatz zur 2. Bundesliga gehandelt. Die Hamwarder haben den Landesverband von Schleswig-Holstein nach Hamburg gewechselt. Neu ist aber auch, dass die Verbandsliga von 8 auf 12 Mannschaften aufgestockt worden.

Verändert hat sich auch ein wenig das Gesicht des Luftgewehr-Verbandsligisten aus Norderstedt. Während Julian Stauffenberg verletzungsbedingt seine schießsportliche Karriere aufgeben musste und seiner Mannschaft im Betreuerstab zur Verfügung stehen wird, kann das Werksteam einige Neuzugänge vermelden.